Die Diözesanleitung der CAJ im Bistum Essen freut sich über (jungen) Zuwachs

Am 13. Juli traf sich das Diözesanteam der CAJ im Bistum Essen zu ihrem alljährlichen Sommertag in der Hüttmannstraße in Essen. Es war ein erfolgreicher, arbeitsintensiver und vor allem ereignisreicher Tag.
Der Sommertag dient den CAJ´lern auf das vergangene Halbjahr zurückschauen, zu reflektieren, aber auch nach vorn zu schauen und zu planen. Die Ergebnisse vom inhaltlichen Wochenende im Mai waren Ausgangspunkt für zukünftige Planungen. Es sind viele neue Projektideen entstanden, die das nächste Halbjahr und die Zeit darüber hinaus prägen werden.

Neben diesen wichtigen Schritten für die zukünftige Arbeit der CAJ im Bistum Essen waren die Wahlen für die ehrenamtliche Diözesanleitung ebenso bedeutungsvoll und aufregend für die Jugendlichen. Julian Gallinat wurde, nach dem er ein halbes Jahr als Praktikant in der DL aktiv war, als Diözesanleiter gewählt. Auch Evan Khamo unterstützt nun als Verantwortlicher die Diözesanleitung. Weiterhin wurde Sandra Ohlow in ihrem Amt bestätigt. Zudem wurde Lena Gallinat als Praktikantin in die DL gewählt. Sie ist neugierig, wie die Arbeit in der DL abläuft und möchte nun erst einmal für ein Jahr reinschnuppern.
Nicht leicht fiel Frederic Ohlow der Schritt, sein Amt als Diözesanleiter nieder zu legen. Er geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn er macht bewusst Platz für jüngere Nachfolger, die die CAJ im Bistum Essen zukünftig gestalten wollen. Frederic Ohlow  war 10 Jahre ehrenamtlicher Diözesanleiter bei der CAJ im Bistum Essen.
Der Diözesanverband bedankt sich ganz herzlich für sein ausgesprochen starkes Engagement und freut sich, dass er weiterhin als stellvertretender Vorsitzender des Trägerwerk e.V. die CAJ weiter unterstützt und Verantwortung trägt.