Mit dem Projekt „Wo geh’se …?“ erwartet Jugendliche ganz großes Kino

wogehsehpZunächst wollten wir von Jugendlichen erfahren wo(hin) sie gehen…in der Ausbildung, im Leben und in der Zukunft. Zugleich wollten wir mit Ihnen zusammen erarbeiten wohin sie ihr Weg führen könnte. Unterstützung bekamen sie dabei von CAJler, die ihnen dabei halfen  ihre Pläne klar auszudrücken und mit Ihnen über die Realisierungsmöglichkeiten sprachen. Im Rahmen verschiedener Projekttage statt entwickelten die Jugendlichen ihre Visionen von Zukunft und diskutierten lebhaft ihre Lebensziele, die sie anschließend formulieren und darstellen sollten. Natürlich, wie immer bei der CAJ, mit ganz viel Aktion und stets auf kreative Art und Weise. Es gab viele interessanter Gespräche und um die (Lebens-)Wege der Teilnehmer bildlich darzustellen, wurde schließlich zusammen mit ihnen ein Video gedreht.

 

 

Die Jugendlichen selbst wurden zu Hauptdarstellern. Hier bekamen sie die Möglichkeit geboten ihre Visionen zu formulieren, Forderungen zu stellen und zeigen, was Sie sich für die Zukunft wünschen. Die Ergebnisse, so die Planung, sollte abschließend in einer öffentlichen Vorführung in einem großen Programmkino gezeigt werden und damit die Chance bekommen geladenen Menschen aus Politik, Wirtschaft und Kirche auf sich aufmerksam zu machen. Im Rahmen dieser Abschlussveranstaltung wurde eine Diskussionsrunde geplant an dessen Ende „Contracts“ (Verträge) mit den jeweiligen Vertretern geschlossen werden sollten. Die Vertragspartner sollten den Jugendlichen helfen ihren persönlichen Lebensweg einzuschlagen, z.B. durch die Vermittlung eines Ausbildungsplatzes. Und obwohl die jungen Menschen in erster Linie ihr eigenes Leben darstellten, waren sie doch zugleich Repräsentanten für viele andere Jugendliche mit ähnlichen Problemen, Ängsten und Wünschen.

Mehr über die Entwicklung dieses Projektes erfahrt ihr weiter unten. Habt ihr auch eine tolle Idee und sucht Unterstützung oder einfach Lust bei der nächsten CAJ-Aktion mit dabei zu sein? Dann schreibt uns doch einfach in unserem Kontaktformular und schon bald machen wir zusammen "großes Kino"

 

Das Projekt wird gefördert durch das Aktionsprogramm für mehr Jugendbeteiligung – eine Kooperation des BMFSFJ, der BpB und des DBJR. Ebenso wird das CAJ-Projekt von der Aktion Mensch finanziell unterstützt.